Durch die Corona-Krise sind die Menschen offensichtlich im Puzzlefieber. Es macht ja auch Sinn, abseits digitaler Geräte die Zeit in Quarantäne mit etwas Motorik- und Hirntraining zu verbringen. Wie die Medien berichten stieg die Nachfrage beim Spielehersteller Ravensburger sprunghaft an. Es sei eine Situation wie es sie sonst nur vor Weihnachten gibt. Inzwischen sind Puzzles im Handel weitestgehend ausverkauft und es kann nicht schnell genug nachgeliefert werden.

 

Wenn auch euch das Puzzlefieber packt, dann braucht ihr bestimmt auch eine anständige Unterlage, um das Puzzle besser transportieren zu können. Wir haben schon lange vor Corona eine Anleitung für ein Puzzlebrett erstellt, die auch fast ganzjährig regelmäßig abgerufen wird, wie unsere Seitenstatistik sagt.

 

>> Hier geht’s zur Bauanleitung vom Puzzlebrett