fun4family Kooperation Kontakt

Ihr sucht einen Familienblogger, der realistisch und aus persönlichen Erfahrungen über eure Marke und/oder eure Produkte schreibt?

Dann seid Ihr hier auf unserem Familienblog genau richtig. Wir kooperieren gern mit Unternehmen unterschiedlichster Branchen, die zu unserer Philisophie und unserem Publikum passen. Neben Interviews und der Berichterstattung zu Pressemitteilungen und Kampagnen testen wir gern bereitgestellte Produkte auf Herz und Nieren und schreiben authentische Berichte dazu. Kritik gehört bei uns zur Tagesordnung, denn nur durch ehrliches und ungeschöntes Feedback sind auch Verbesserungen möglich.

Dabei sind wir nicht nur ein Familienblogger, sondern genaugenommen 5 verschiedene. Wir bieten Unternehmen die Sichtweisen von Family, Mom&Dad, einer 18-jährigen, einer 11-jährigen und (nicht lachen) zwei total knuffigen Petfluencern. Ihr habt noch keine konkrete Vorstellung wie so eine Kooperation aussehen kann? Kein Problem – wir entwickeln gern ein maßgeschneidertes und individuelles Konzept.

Uns ist es wichtig, in unseren Beiträgen persönlich und realistisch zu berichten, denn nur so erreichen wir zufriedene und glückliche Leser und Kunden. Wir müssen auch niemandem etwas vormachen, die Welt ist nicht schön und perfekt. Es reicht aus, dass die sogenannten „Influencer“ (eine zunehmend aussterbende Spezies aus dem Vor-Corona-Zeitalter) auf den Social Kanälen illusorische Scheinwelten erschaffen und dank Photoshop und einer Vielzahl von Filtern aus ihrem reellen ich eine Kunstfigur machen, die bestenfalls noch als Avatar in Second Life (kennt das eigentlich noch jemand?) eine Daseinsberechtigung hätte.

Das Schlimme an diesem hoffentlich rückläufigen Trend ist, dass viele Unternehmen noch immer auf diese Scheinwelt hereinfallen und sich von (gekauften?) Followerzahlen blenden lassen bzw. eine Mindestanzahl an Followern voraussetzen. Wenn man sieht, dass 5.000 Follower nur noch 29,99 € kosten, kann man ja die Anforderungen der Unternehmen auch schnell erfüllen. Auffällig wird es erst beim Blick auf Details, etwa wenn ein Instagram-Post trotz 20.000 Follower nur 100 Likes bekommt. Finde den Fehler.

Grundsätzlich sehen wir eine reine Instagram-Kooperation abseits von Promis, die tatsächlich einige Millionen echte Follower haben, als eine extrem kurzfristige Denkweise, denn so ein Post hat in der Timeline eines Users eine Halbwertszeit von maximal einer Stunde. Und wer den komischen Trend begonnen hat, Instagrammer als Blogger zu bezeichnen ist uns völlig schleierhaft. Selbst wenn mittlerweile halbe A4-Seiten unter ein Foto geschrieben werden (was nie der Sinn von Instagram war), hat das mit bloggen nichts zu tun. Aber wirkliche Blogger sind leider in den letzten Jahren sehr rar geworden, weil es natürlich viel mehr Aufwand ist, einen redaktionell einigermaßen anspruchsvollen Text zu verfassen, als mal eben 15 Sekunden irgendwelchen Unsinn für ein TikTok-Video aufzunehmen.

Falls Du also nicht zu den „hohe Abonnenten- und Gefällt mir-Zahlen sind wichtig“-Denkern gehörst und einen authentischen Test- oder Erfahrungsbericht über Deine Produkte suchst, dann kontaktiere uns direkt unter redaktion [at] fun4.family

Wir melden uns gern und zeitnah zurück.

Welche Leistungen bieten wir?

  • Authentische Blogbeiträge mit Erfahrungen, Empfehlungen und vor allem relevanten Content, der auch in Suchmaschinen gefunden wird
  • Verweise auf Deine Website(s) und Produkte
  • Begleitende Posts in Social Media wie Instagram, Facebook und Twitter
  • Banner-Platzierungen auf unserer Website, ohne Cookies, sofern das Banner nur als Bild mit Link integriert ist
    (Banner werden mit Anzeige* gekennzeichnet)